Share |
Integration durch Sport

Basketball in Kassel Oberzwehren

Basketball in Kassel Oberzwehren


Sportliche Leiter:

Wolfgang Löber - Mobil: 0175 1277290
Carsten Röhre - Mobil: 0176-31755349

Training:
Mittwoch  ab 18.00 Uhr
Hallenteil 4 - OSGO (Sporthalle Lichtenberg Gymnasium)



Basketball mit Spaßfaktor

Wir bieten immer Mittwochs um 18:00 Uhr freies Basketballspielen in der OSGO-Halle (Hallenteil 4) an. Wir wollen regelmäßig die Bälle fliegen lassen und zwar nach dem Motto "Warm machen - auswerfen - spielen". Wir möchten Sportler (ausdrücklich nicht nur männlich) von 16 bis 60 ansprechen um eine bunte Truppe für spannende Spiele zu gewinnen. Die Freude steht für uns im Vordergrund. Die Gründung einer "echten" Mannschaft und die Teilnahme an einem regelmäßigem Spielbetrieb ist nicht geplant.

Du bist kein Profi, den Dunking schaffst du nur in deinen kühnsten Träumen - KEIN PROBLEM - komm einfach vorbei und fühl dich willkommen.

Infos bekommt Ihr unter den genannten Kontaktdaten. Gerne beantworten wir Eure Fragen auch telefonisch (am besten zwischen 19:00 und 21:00 Uhr).
Aber am meisten freuen wir uns, wenn Ihr einfach in der Halle vorbeischaut! Jeder kann gerne mal mitspielen. Wer mit Spaß dabei ist, sollte dann selbstverständlich Mitglied im Verein werden.

 

Regeln in Kürze

Eine Mannschaft besteht aus fünf Feldspielern und fünf Auswechselspielern. In Deutschland wird die Spielzeit in vier Abschnitte von jeweils zehn Minuten unterteilt. Zwischen 2. und 3. Viertel gibt es ein fünfzehnminütige Pause. Bei Unterbrechungen wird die Uhr angehalten. Zwei Schiedsrichter leiten das Spiel. Die Spielleitung wird durch zwei Zeitnehmer und einen Schriftführer komplettiert. Basketball ist ein körperloses Spiel, d.h. Berührungen sind verboten. 

Gespielt wird auf einer harten Oberfläche (Rasen ist nicht erlaubt). Die Spielfläche ist 26m lang und 15m breit, der Korb hängt 3,05m hoch und hat einen Durchmesser von 45cm. Das Spielfeld ist unterteilt in zwei Hälften mit je einer Freiwurf-Linie unter dem Korb und der so genannten 3-Punkte-Linie. 

Der Ball hat einen Umfang von 75-78cm und wiegt zwischen 567 und 650 Gramm. 

Der Ball darf gepasst, geworfen, getippt, gerollt oder gedribbelt werden, Tragen des Balles ist nicht erlaubt. Zu beachten ist die Schrittregelung, die besagt, dass der ballführende Spieler höchstens zwei Schritte machen darf. Dann muss er den Ball entweder abgeben oder pivotieren, d.h., den Ball im so genannten Sternschritt führen. Hierbei darf der Spieler einen oder mehrere Schritte mit demselben Fuß in beliebige Richtung machen, der andere Fuß muss stets in Berührung mit dem Boden bleiben. In dieser Situation gibt es keine zeitliche Beschränkung für die Ballführung, ansonsten muss der Ball nach spätestens fünf Sekunden abgegeben werden. 

Bei Korberfolg gibt es drei verschiedene Wertungen: 2 Punkte bei Korb aus dem Feldspiel, 3 Punkte bei Korb von außerhalb der 3-Punkte-Linie und 1 Punkt bei Korb durch Freiwurf.

 

Zeitlimits:

  • 24-Sekunden-Regel: Die Mannschaft in Ballbesitz muss innerhalb dieses Zeitlimits einen Korbversuch gemacht haben.
  • 8-Sekunden-Regel: Die Mannschaft, die in ihrer eigenen Hälfte in Ballbesitz ist, muss den Ball innerhalb dieses Zeitlimits in die gegnerische Hälfte gespielt haben. 
  • 3-Sekunden-Regel: In der Zone zwischen der gegnerischen Endlinie und der Freiwurflinie darf sich kein angreifender Spieler länger als drei Sekunden aufhalten.

Bei Überschreitung dieser Zeitlimits erhält die gegnerische Mannschaft den Ball. 

Ein Freiwurf erfolgt nach Foul; der gefoulte Spieler muss den Freiwurf selbst ausführen; bei einem so genanntem technischen Foul (Beleidigung des Schiedsrichters und ähnliches) kann ein beliebiger Spieler zum Freiwurf antreten.

 

Geschichte der Sportart

Als geschichtliche Geburtsstunde des heutigen Basketballs kann man den 12. Dezember 1891 nennen.

Der Grund für die Erfindung der Sportart waren seinerzeit die Langeweile der Schüler der Sporthochschule in Springfield, Massachussetts zur Winterzeit.

Aufgrund von heftigem Schneefall war das Spielen der sonst populären Sportarten wie z. B. Baseball im Freien nicht möglich.

Um diesen Mißstand zu beseitigen, kam man auf die Idee, für die Schüler eine neue Sportart für die Halle entwickeln zu lassen.

Die Spielidee vom heutigen Basketball hatte schließlich der Lehrer Dr. James Naismith, der zwei Pfirsichkörbe in der Halle aufhängen ließ. 

 

Interessante Links zum Thema Basketball