Aktuelles aus der Wanderabteilung 

 

 

Für Sonntag, 26. Mai 2024 unternahm die Wanderabteilung mit Wanderführer Peter Schöppe einen zeitlich recht ausgedehnten Wandertag. Die Gruppe traf sich bereits um 9.30 Uhr in Oberzwehren Mitte, um mit der Straßenbahn und der RB nach Rotenburg/Fulda zu fahren. Auf einem Rundwanderweg (gesamt 8 km) ging es ganz bequem durch die Fulda-Auen (ein herrliches Naturschutzgebiet) nach Braach zum Kuckucksmarkt.

Hier konnte jeder nach eigenem Gutdünken zwischen den Ständen von Kunsthandwerk und Direktvermarktung bummeln oder auch essen und sich nebenher von all den schönen Dingen visuell und geschmacklich verzaubern lassen. Für einen Teil der Gruppe ging es anschließend mit dem Anrufsammeltaxi zurück nach Rotenburg. Alle anderen bestritten den Rückweg, diesmal rechts der Fulda entlang, zu Fuß bis nach Rotenburg. Dort trafen alle wieder zusammen und es war noch Zeit für ein Eis oder etwas zu trinken, bevor es mit dem Zug nach Hause ging.

Bei dieser Tour, vier gesellten sich später noch dazu, waren wir bzw. der Peter als Wanderführer mit 31 Aktiven unterwegs. Super!

 

Die Wanderabteilung on Tour - eine Busfahrt, die ist lustig!

 

Am Mittwoch, 22. Mai 2024 fand unsere alljährliche Fahrt zum Spargelhof Thiermann in Westfalen statt. Von Anfang an war die Busreise gut nachgefragt unddie Plätze schnell ausgebucht. Es erwartete uns wieder ein reichhaltiges Buffet mit Vorsuppe, verschiedenen Spargelsalaten sowie Spargel mit Schinken und Schnitzel satt. Zum Abschluss noch ein leckeres Dessert in Form einer Vanillecreme mit wahlweise Roter Grütze oder Erdbeeren. „Was für eine Schlemmerei“. Nach dem Essen ging es per Bus in die Kreisstadt Hameln. Dieses kleine Fachwerkstädtchen, mit seinen wunderbar restaurierten bzw. gut erhaltenen Fassaden, hat seinen ganz besonderen Reiz. Es ließ sich dort gut bummeln und bei Kaffee und Kuchen konnte man dem Glockenspiel im Hochzeitshaus lauschen, welches die Geschichte des Rattenfängers mit einem Figurentheater darstellte. Um 17.30 Uhr traf man sich wieder am Bus, um frohgelaunt die Heimfahrt anzutreten.

 

 

 

 

 


 

Sollte nun jemand beim Durchlesen der Berichte auf den Geschmack gekommen sein und möchte einmal bei uns mitwandern, kann er/sie das gerne tun. Gastwanderer sind immer herzlich willkommen. Gewandert wird alle 14 Tage sonntags. Die Treffen erfolgen meist gegen 12.30 /13.00 Uhr. an der Volksbank in Oberzwehren. In der HNA werden die Touren freitags unter der Rubrik „Vereine“ zusammen mit der Telefonnummer des jeweiligen Wanderführers veröffentlicht. Einfach mal anrufen! Und wer weiß, vielleicht gefällt‘s

Mit besten Grüßen von der Wanderabteilung

Brigitte Klose

 

 

Die letzte Wanderung zu der ich berichten kann, fand bereits am Samstag, 11. Mai statt und wurde wieder von Ingrid Zimmermann geführt. Der Sonntag war diesmal für den Muttertag reserviert. Es ging per Fahrgemeinschaft nach Volkmarsen. Dort hieß es: Einmal wandern rund um den Scheid. Der Weg war mit 9,5 km angesetzt, wurde aber spontan im Verlauf geändert, so dass wir letztendlich 11 km unterwegs waren. Der Scheid umfasst ein Gelände und eine Vegetation, die dem des „Hohen Dörnbergs“ ähnelt. Auch hier finden sich verschiedenste Orchideenarten. Bei 25 Grad und die Kugelsburg stets im Blick haben alle fröhlich den Weg bis zur Einkehr geschafft. Eine weitere Besonderheit hatte dieser Tag obendrein: Wir konnten mit Lothar Otto ein neues Wandermitglied in unseren Reihen begrüßen. Herzlich willkommen in der Gruppe.


Bei der dritten Wanderung am 28. April  ging es in den nahen Schwalm-Eder-Kreis. Startpunkt war in Dissen. Bevor es aber losging, wurden erst noch schnell die neuen Poloshirts mit Wander-Logo verteilt. Anschließend erfolgte ein formeller Teil mit einer kleinen Ansprache. Noch einmal bedankte sich die „neue „Riege“ im Namen der gesamten Wanderabteilung bei den „Ausgeschiedenen“ für die langjährig geleistete Vereinsarbeit und ihr Engagement in der Wandergruppe, die ja auch die Arbeit als Wanderführer miteinschließt. Als kleines Zeichen der Anerkennung und ergänzend zu den Dankesworten erhielten Hans und Peter je eine ‘ahle Worschd‘ und die Ehefrauen eine Pralinenauswahl einer namhaften Marke von der Wanderabteilung überreicht. Ebenfalls mit Pralinen bedacht wurde unsere „Finanzfee“ Marion Mootz. Sie ist zwar nicht ausgeschieden, hat aber in der Vergangenheit ihr Amt ebenfalls mit viel Engagement und Sorgfalt ausgeführt, so dass der neue Vorstand, ganz persönlich und spontan, auch sie mit diesem kleinen Dankeschön bedachte. Schön, dass sie uns weiterhin zur Verfügung steht. Nach einem kleinen Imbiss und Umtrunk begann schließlich unsere Wanderung, die von Dissen nach Gudensberg auf den Lamsberg führte, auf dem Kamm entlang bis Deute und dort über den Lotterberg zurück nach Dissen. Die abwechslungsreiche Strecke, die ebenfalls viel Interessantes und Historisches zu bieten hatte, wurde von Wanderführerin Brigitte Klose geleitet und war 8,7 km lang. Die Kurzstrreckler blieben für die Runde (6 km) im Tal.

Die nächste Tour am 14. April  erfolgte von Helsa Hirschhagen über Friedrichsbrück und retour. Wanderführerin war diesmal Ingrid Zimmermann. Bedingt durch einen halbstündigen langen Aufstieg gleich vom Parkplatz aus wurde der Weg auf eine Länge von 7,5 km reduziert. Es war nicht nur ein landschaftlich schöner Weg, der quer durch den Wald und vorbei an den Hirschhagener Seen verlief, sondern auch ein geschichtsträchtiger. Er führte vorbei an der alten Sprengstofffabrik und auch am Denkmal für die ermordeten Juden. Für einige Kurzstreckler hatte Ingrid eine Abkürzung über 4 km parat, so dass bei der späteren Einkehr alle glücklich und zufrieden mit der Tour waren.

 

 

 

Am 1. April (Ostermontag) fand unsere turnusmäßige Wanderung statt. Da es ein Feiertag war, ließen wir es mit 7 km gemütlich angehen und liefen eine entspannte Strecke rund um Oberzwehren. Leider hatten wir den kompletten Nachmittag Nieselregen, was zwar schade war, aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Darüber hinaus vertrat unser Wanderführer Peter Schöppe noch den „Osterhasen“ und überraschte die Gruppe mit entsprechend gefärbten Eiern. Eine schöne Idee; vielen Dank!